Burning Lips

Worte, die wie Feuer zucken

Erhitzen meinen Geist schon lang,

Schon lang verspüre ich den Drang,

Sie endlich einmal auszuspucken.

 

Worte auf den Lippen brennen,

Ich schlucke sie, das Feuer bleibt,

Das mich in den Wahnsinn treibt,

Ich kann mich von mir selbst nicht trennen.

 

Doch eines Tages kommt die Zeit,

Dann werden alle Käfigstangen

Durch meine Worte Feuer fangen,

Und sie verbrennt, die Dunkelheit.

 

 

30.10.14 17:37

Letzte Einträge: Ein Gedicht über Kreativität

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen